Das Deutsche Gebetbuch der Marktgräfin von Brandenburg

1.980,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 10311
43 ganzseitige und 4 halbseitige, reich mit Gold geschmückte Miniaturen, 213 Seiten mit... mehr
Beschreibung "Das Deutsche Gebetbuch der Marktgräfin von Brandenburg"

43 ganzseitige und 4 halbseitige, reich mit Gold geschmückte Miniaturen, 213 Seiten mit prächtigen Schmuckbordüren auf Goldgrund, sowie fast 200 goldene Zierinitialen unterschiedlicher Größe.
Entstehung: 1520 in Augsburg im Auftrag von Kasimir, Markgraf von Brandenburg-Ansbach und dessen Gemahlin Markgräfin Susanna von Bayern, der Nichte Kaiser Maximilians, geschaffen von Narziss Renner in Augsburg. Die facettenreiche Ausstattung des Gebetbuches zeigt eine Fürstin, für die sich Frömmigkeit und Lebensfreude nicht ausschlossen. Die Bild- und Textseiten werden von flämisch, italienisch oder deutsch inspirierten Bordüren eingefasst. Einige Miniaturen im Gebetbuch der Markgräfin von Brandenburg gehen eindeutig auf Vorlagen Burgkmairs oder Cranachs zurück. Daneben zeigt sich besonders deutlich Renners große Affinität zum Werk des Regensburger Holzschneiders Albrecht Altdorfer. Renner setzte sich so intensiv mit dem Meister der Donauschule auseinander, dass er ihn an Dramatik der Naturwiedergabe stellenweise noch übertrifft. Faksimile + Kommentar. Veloursleder mit 8 patinierten Metallknöpfen und 2 emaillierten Medaillons mit dem bayrischen Wappen. Limitierte Auflage: 980 Exemplare.

Neuwertiges und unbenutztes Exemplar.

Seiten: 378 Seiten.
Format: 152 x 108mm.
Jahr (Druck): 2002
Verlag: Luzern, Faksimile Verlag Luzern,
Bibliothek: Hs. Durlach 2 Badische Landesbibliothek, Karlsruhe.
Weiterführende Links zu "Das Deutsche Gebetbuch der Marktgräfin von Brandenburg"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Das Deutsche Gebetbuch der Marktgräfin von Brandenburg"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen