Die Blätter im Louvre und das Verlorene Turiner Gebetbuch

490,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 10236
5 prachtvolle Miniaturen, reich mit Gold verziert auf vier Blättern unter Passepartouts und 40... mehr
Beschreibung "Die Blätter im Louvre und das Verlorene Turiner Gebetbuch"

5 prachtvolle Miniaturen, reich mit Gold verziert auf vier Blättern unter Passepartouts und 40 Schwarzweiß-Abbildungen des verlorenen Turiner Gebetbuchs.
Das in Turin aufbewahrte Gebetbuch fiel 1904 einem Brand zum Opfer. Einzig die vier Blätter im Louvre wurden zu einem früheren Zeitpunkt aus dem "Turiner Gebetbuch" entfernt und entgingen somit dem Brand in der Bibliothek. Entstehung: um 1409 in Paris, Der Meister des Paraments von Narbonne sowie Jan van Eyck und sein Umkreis waren die Künstler der prachtvollen Miniaturen. Aus unbekannten Gründen gab der Duc de Berry die Handschrift 1412 an seinen Schatzmeister Robinet d`Estampes, der sie in drei Teile zerlegte und zwei davon an das Haus Bayern-Holland verkaufte. Er selbst behielt den heute unter dem Namen "Très Belles Heures de Notre Dame" bekannten Teil. Faksimile + Kommentar in Leinenkassette.

Limitierte Auflage: 980 Exemplare. Minimale Gebrauchsspuren an der Leinenkassette, ansonsten neuwertig

Format: 268 x 173mm.
Jahr (Druck): 1994
Verlag: Luzern, Faksimile Verlag Luzern,
Bibliothek: RF 2022-2025 Musée du Louvre. Département des arts graphiques, Paris und Hs. K. IV. 29,Biblioteca Nazionale Universitaria, Torino.
Weiterführende Links zu "Die Blätter im Louvre und das Verlorene Turiner Gebetbuch"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Die Blätter im Louvre und das Verlorene Turiner Gebetbuch"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen